Einfach Spenden

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns eine kleine Spende zukommen lassen würden. Die Spendenhöhe können Sie selbst wählen. Unsere Bankverbindung lautet

Name: Raiffeisenbank Höchstädt

IBAN: DE53722901000000393380

BIC: GENODEF1DON

Sollten Sie eine Spendenbescheinigung benötigen, setzen Sie sich bitte mit unserer Buchhaltung in Verbindung.

Jahreshauptversammlung

Am 27.11.2017 um 19.30 Uhr findet unsere Jahreshauptversammlung statt. Unsere Mitglieder wurden bereits schriftlich unterrichtet.

Tagung „Engagement für Äthiopien“ vom 25.04. – 26.04.2015 in Frankfurt/Main

„Es gibt keine erste, zweite oder dritte Welt! Wir leben alle auf ein und demselben Planeten für den wir gemeinsam Verantwortungen tragen.“ Karlheinz Böhm

Alle zwei Jahre veranstaltet die Stiftung Menschen für Menschen einen Kongress für seine ehrenamtlichen Mitglieder. Die Inhalte dieser Tagung sind immer unterschiedlich. Wir waren bei der Tagung vor Ort und haben informative Einblicke in die Stiftung erhalten. Dabei war uns folgendes wichtig

-          was geschieht mit den Spendengeldern

-          was wird durch die Spendengelder erreicht

-          können alle Spendeneinnahmen transparent dargelegt werden

-          der persönliche Austausch

Und ja, es wurden unsere o.g. Anliegen alle beantwortet. Herr Joachim Umbach (ehem. Mediendirektor bei der Schwäbischen Zeitung) übernahm für die beiden Tage die Gesamtmoderation. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Frau Almaz Böhm (Schirmherrin der Stiftung Menschen für Menschen) alle Gäste. Danach lud Herr Umbach die beiden Vorstände Herrn Klaus-Peter Renner und Herrn Dr. Peter Schaumberger, sowie Herrn Ato Berhanu Negussie (Landespräsident von Menschen für Menschen in Äthiopien) zu einer kurzen Podiumsdiskussion ein. Hier wurden interessante Gespräche geführt. Auch kam vom Publikum die ein oder andere gute Frage.

Jetzt waren die Botschafter an der Reihe. Hierbei handelte es sich um die Band Killerpilze, das Model Sara Nuru und den Spitzenkoch Herrn Ralf Bos. Alle erzählten von ihren Reise nach und durch Äthiopien. Die Erzählungen waren sehr eindrucksvoll. Auch die gezeigten Bilder und Videos sprachen für sich.

Nach diesen Vorträgen ergriff unser 1. Vorstand (Bernd Meyer) im Themenbereich "Meine Minute-Reihe" das Wort und stellte sehr eindrucksvoll unseren Verein und unsere Arbeit vor Ort dar.


Das anschließende Mittagessen war lecker(es gab kleine Snacks) und wir konnten danach whinter die Kulissen blicken. Es wurde anhand von mehreren Stationen erklärt, wer in der Organisation was macht. Auch wurde sehr schön gezeigt, was mit den Spendengeldern geschieht und wie diese verwendet werden.

Für uns ging es im Anschluss auch schon weiter zum nächsten Vortrag „Abenteuer Entwicklungszusammenarbeit“. Die Präsentation wurde durch den Leiter der Abteilung Einkauf etc., Herrn Rüdiger Hofmann, vorgetragen. Herr Hofmann zeigte ein paar Beispiele, wie ein Transport von Waren (Getreide, Maschinen usw.) von Deutschland/Europa auf dem Schiffweg nach Äthiopien befördert wird. Interessant war, dass schon für 10 Euro eine ganze Familie über mehrere Monate mit Essen versorgt werden kann. In diesem Preis ist alles enthalten! Das sind

-          kosten der Reederei

-          kosten für die transportierten Lebensmittel

-          kosten für den Schiffcontainer

-          kosten für Arbeitslöhne

-          einfach alles


Kurz nach dem Votrag sind wir auch schon weiter zum nächsten. Es stand für uns der Sonderprogrammpunkt Young Volunteer Special an. Bei einer diskussionsreichen Runde mit den Killerpilzen, Sara Nuru und noch vielen anderen wurden mehrere Punkte zur Selbsthilfe für die nächsten Jahre erarbeitet, da das Projekt ABC 2015 dieses Jahr ausläuft. Auch unser Verein "Hand in Hand für Äthiopien e.V." wird in Zukunft diese Form der Hilfe unterstützen. Wie das im einzelnen aussehen wird, erfahrt ihr in naher Zukunft.

Den Abend haben wir mit einem guten Essen und netten Gesprächen ausklingen lassen. Begleitet wurde das Abendprogramm von der Acapalla Band VOICEBREAK und der Adame & Kids and the Sunshine Reggae Band.

Am nächsten Tag wurden wir durch Herrn Christian Ude (Stiftungsrat und ehem. Oberbürgermeister der Stadt München) begrüßt. Herr Ude erzählte über seine erste Begegnung mit Herrn Karlheinz Böhm.

Danach berichteten verschiedene Referenten über ihre persönlichen Erlebnisse in Äthiopien. Dabei handelte es sich um Herrn Ato Mesfin Haile (Pressebeauftragter in Äthiopien), Herr Dominik Fleischmann (Fotograf und Journalist aus Berlin) und Herrn Peter Renner (Vorstand der Stiftung). Auch wurde ein schönes Video mit dem Titel „Mit anderen Augen“ gezeigt. Das Video wurde von Frau Nicola Promoli bei ihrem Aufenthalt in Äthiopien gedreht.

Zum Abschluss der Tagung gab es leckeres Fingerfood aus Äthiopien. Zubereitet wurde das köstliche Essen von Herrn Abate Abebe Sheferawe (Spitzenkoch aus Ähtiopien).

Wir fanden die beiden Tage sehr informativ und haben für die Zukunft neue Ideen für Veranstaltungen gewinnen können.

  • DSC01627
  • DSC01630
  • DSC01633
  • DSC01641
  • DSC01642
  • DSC01645
  • DSC01646
  • DSC01649
  • DSC01652
  • DSC01655
  • DSC01659
  • DSC01660
  • DSC01661

Simple Image Gallery Extended


 

Der Arbeitskreis Menschen für Menschen Höchstädt auf Facebook